Bad Orber Geschichts- und Heimatverein e.V.

Startseite      Museum     Orber Geschichtstafeln     Information     Termine     Kontakt     Impressum

 

Information

Orber Historie
Bücher, Bilder, Pläne, Kataster etc.

Das LANDESGESCHICHTLICHE INFORMATIONSSYSTEM HESSEN (LAGIS) hält unter dem Stichwort "Bad Orb" über 400 Einträge bereit.


Katalog Plus der Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain, über 200 Einträge zu Bad Orb.

Hessischer Städteatlas Bad Orb, Textheft.

Hessischer Städteatlas Bad Orb, Karten, Grafiken, etc.

"Es ist nicht die glücklichste Zone der Erdoberfläche ... "
der Physikatsbericht 1858 für das bayerische Landgericht Orb

Buch "Orb und seine Heilquelle", Dr. Karl Ludwig Singer, Amorbach 1840.

Buch "Das Landgericht Orb, seine Heilquelle und Umgebungen", Franz Nikolaus Wolf, Aschaffenburg 1824.

Orber Urkataster. Experimentieren mit Mausklick! Lasst euch überraschen!!!!

******************************************************************

Vortrag
185 Jahre medizinische Solenutzung - 1837 bis 2022

Quellen Hinweis: Gelnhäuser Neue Zeitung 2022-07-30 /Elsbeth Ziegler

 

******************************************************************

Neue Ideenschmiede für Bad Orb

Quellen Hinweis: Gelnhäuser Neue Zeitung 2022-05-10 /Elsbeth Ziegler

******************************************************************

Wange einer Kirchenbank von 1920

Quellen Hinweis: Gelnhäuser Neue Zeitung 2022-05-05 /Elsbeth Ziegler

******************************************************************

Jahreshauptversammlung 2022

Quellen Hinweis: Gelnhäuser Neue Zeitung 2022-04-28 /Elsbeth Ziegler

******************************************************************

Büste Hans Prasch

Prominenter Neuzugang im Museum der Stadt Bad Orb
6. April 2022

Große Freude beim Bad Orber Geschichts- und Heimatverein.
Hans Jürgen Bohnenberger, Schwiegersohn des Bildhauers Hans Prasch, übergab im Namen der Familien Prasch und Bohnenberger eine Büste des Künstlers dem Museum.
Hans Prasch, Kulturpreisträger des Main - Kinzig - Kreises und Ehrenbürger der Stadt Bad Orb wurde 1925 in Bad Orb geboren und absolvierte nach seinem Schulabschluss eine Schreinerlehre. Danach besuchte er die Staatliche Fachschule für Holz- und Elfenbeinschnitzerei in Erbach im Odenwald und nach dem zweiten Weltkrieg die Werkkunstschule in Offenbach.
Zu seinen Lehrmeistern gehörte auch der Maler und Freund Magnus Manz, mit dem er viele gemeinsame Ausstellungen gestaltete. Prasch arbeitete überwiegend mit Holz, Bronze, Blei und Kunststein.
Er wurde Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler, Künstlerbund Simplicius und der Orber Sezession. In der Bad Orber Innenstadt sind viele Werke von Hans Prasch zu bewundern, unter anderem die Bronze Skulpturen Peter von Orb, der Sälzer, der Ausrufer und der Jubiläumsbrunnen am Solplatz.

 

******************************************************************

22.12.2017

Bronzetafel für Robert-Eckert-Anlage

Der Geschichts- und Heimatverein erinnert an seinen langjährigen Vorsitzenden, der fünf Jahrzehnte ehrenamtlicher Museumsleiter war.

Mit der Vollendung des Stadtmuseums erfolgte 2015 die Neubenennung des Burghofs mit "Robert-Eckert-Anlage".

Damit wurde die Lebensleistung des 2012 verstorbenen Ehrenbürges Robert Eckert posthum gewürdigt. Da es immer wieder Rückfragen gab, wer den Robert Eckert gewesen sei, hat sich der Vorstand des Vereins entschlossen, am Sandstein eine Bronzetafel mit erklärenden Daten und Hinweisen anbringen
zu lassen.

 

 

 

 

 

 

******************************************************************

 

nach oben

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: © Wolfgang Hessberger


Foto: © Wolfgng Hessberger

© 1979 - 2019, Bad Orber Geschichts- und Heimatverein e.V. | Änderungen und Irrtümer vorbehalten | Alle Rechte vorbehalten